Über mich
Martina Wirth

Martina Wirth

Coach, Beraterin, Trainerin, Dozentin

ÜBER MICH

"Erfolg ist so individuell wie die Menschen in meiner Beratung. Kreativer Einsatz vielfältiger Methoden, Wertschätzung für die Potentiale des Einzelnen und Lösungsorientierung zeichnen mein Coaching aus."

Geboren 1966 in Wien, kehrte ich 2020 nach längerem Auslandsaufenthalt wieder in meine Heimatstadt zurück. Zu meinen Leidenschaften zählen neben der Philosophie interessante Gespräche und gute Rotweine. Ich bin fasziniert vom Prozess der Ideen- und Lösungsfindung und inspiriert von Steve de Shazers Ansatz "Problem talk creates problems - solution talk creates solutions".

Berufliche Erfahrung

Seit 2000 als Coach und Beraterin tätig, davor mehr als 20 Jahre in leitenden Positionen in unterschiedlich großen nationalen und internationalen Unternehmen in den Bereichen Human Resources, Key Account Management, Projektleitung, Marketing und Public Relations sowie Kreditprüfung und Projektfinanzierung.

Kompetenz

  • Coaching für Leaders & Executives
  • Strategie und Ethik in der Führung
  • Teamentwicklung und Teamcoaching

  • Lösungsorientierte Gesprächsführung
  • Moderation und Konfliktlösung


Ausbildung

  • Diplomausbildung zum Wirtschaftscoach - Wiener Trainerakademie, Wien
  • Diplomausbildung zur Wirtschaftstrainerin - Wiener Trainerakademie, Wien
  • wingwave-Coach - Besser-Siegmund-Institut, Hamburg
  • Organisationsaufstellerin - Kristine Alex, München
  • Gruppendynamik und Kommunikation - Hernstein Institut
  • Studium der Kulturwissenschaften - Philosophie und Soziologie
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften


Pubilikationen

  • Implementierung von Coaching als Personalentwicklungsinstrument, 2002
  • Gesellschaft bei Ludwig v. Mises. Arbeitsteilung u. d. Wille zur Kooperation., 2017

  • Die freie Konsumwahl als Fundament der Freiheit? - Der philosophische Begriff der Freiheit bei Ludwig v. Mises., 2018

  • Grenzen und Möglichkeiten einer Willkommenskultur. Der figurations-soziologische Ansatz von Norbert Elias., 2014

  • Thomas Bernhard. Autobiographie als Inszenierung des Künstlermythos?, 2016

  • Theatralität, Fiktionalität und Ritualität. Eine Strukturanalyse literaturfundierter ritueller Handlungen am Beispiel "Heldenplatz" von Thomas Bernhard., 2015